CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn
CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

CabTec hilft in den Hochwassergebieten

CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn
CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

April 2021

CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn
CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

Teile Deutschlands wurden einem nicht zu erahnenden Maß von einer Hochwasser-Katastrophe getroffen. Große Landstriche gleichen Trümmerfeldern. Menschen haben ihr Leben, viele ihr Hab‘ und Gut verloren. Nicht auszumalen sind die Eindrücke, die die dort lebenden Menschen erlebt haben, als sie um ihr Leben bangten.

Wir haben nach dem Bekanntwerden der Katastrophe sofort reagiert und in Form von Sach- und Geldspenden sowie persönlichen Einsätzen versucht, unseren Beitrag zu leisten um zu helfen.

Besonderen Dank gilt den Rettungskräften, die unermüdlich und unter dem Einsatz ihres eigenen Lebens geholfen haben Menschen zu retten und dies jetzt weiter tun. Mit einer Geldspende haben wir die Familie des in Rheinberg zu Tode gekommenen Feuerwehrmannes unterstützt.

Aber auch die Kinder wollen wir bedenken. Für Sie ist es wichtig, dass sie schnell wieder eine Normalität erleben können und auf andere Gedanken kommen.
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/sinzig-camp-kinder-fussball-flutkatastrophe-100.html
https://www.fvr-stiftung.de/2021/07/21/an-alle-helfer-und-spender-der-fu%C3%9Fballfamilie-in-deutschland/

Geld alleine kann die Not, die hier über die Menschen hereingebrochen ist, nicht lindern. Es kann jedoch zumindest den finanziellen Aspekt mildern und die Möglichkeit, das erlebte zu verarbeiten.

Wir rufen alle dazu auf – helfen Sie mit!
Für die Opfer – für eine Zukunft – für unsere Gesellschaft!
https://www.aktion-deutschland-hilft.de

CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn
CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn
CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

April 2021

CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn
CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

Werksleiter Tibor Berta (Werk Kecskemét, Ungarn), rechts im Bild, überreichte im Auftrag der CabTec GmbH an Frau Dr. Edit Kelemen, Chefärztin der Säuglings- und Kinderabteilung des Kreiskrankenhauses in Bács-Kiskun (Ungarn), eine Spende in Höhe von rund 900,- EURO.Von der Spende werden laut Dr. Kelemen dringend benötigte lebensrettende Geräte und Gesichtsmasken für Frühgeborene angeschafft. Dr. Kelemen äußerte dazu: „Wir verwenden diese Geräte, um Neugeborene, Frühgeborene und Babys wiederzubeleben und zu beatmen.“ Auch in diesem Jahr, legt unser Unternehmen, ähnlich wie in den Vorjahren, seinen Fokus auf die Unterstützung des Gesundheitswesens an unseren Standorten.Wir halten es auch in diesen schwierigen Zeiten für wichtig, denen zu helfen, die soziale Verantwortung übernehmen und das Leben von Kindern retten.

CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn
CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

CabTec spendet 300 FFP2 Schutzmasken an die Kinderklinik Dortmund und weitere 1.000 Stück über die Feuerwehr, an den Bürgermeister der Kreisstadt Groß-Gerau

CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn
CabTec spendet an Kinderstation in Ungarn

März 2020

CabTec nimmt, gerade in diesen Zeiten, seine gesellschaftliche Verpflichtung wahr und spendet 300 Masken der Klasse FFP 2 an die Kinderklinik Dortmund.
Diese waren ursprünglich zum Schutz der Mitarbeiter bestimmt. Da diese sich nun aber alle größtenteils im Homeoffice befinden, können wir die Masken zur Verfügung stellen.
Gerade die Kleinsten unter uns, die aufgrund Ihrer Krankengeschichte nicht mit Viren oder Bakterien in Kontakt kommen dürfen, bedürfen unseres besonderen Schutzes.
Wir wünschen hiermit allen das Sie gesund bleiben oder werden.